TDI Kamera Prinzip

Das TDI Kamera Prinzip

Wie schon beschrieben verfügt die TDI-Röntgenkamera über 128 Sensorzeilen. Jede dieser Zeilen wird parallel zum Objekt belichtet und die Bildinformation an die nächste Zeile weitergegeben. Am Ende besteht das aufgenommene Röntgenbild also aus der Akkumulierung der Bildinformationen von 128 Einzelzeilen – zum Vergleich, bei der Einzelzeilenkamera wird nur die Bildinformationen einer einzelnen Zeile ausgelesen.  Diese Akkumulation erhöht die Empfindlichkeit des Sensors erheblich. Die Bilder werden erheblich kontrastreicher und detailgenauer.

Animation des Prinzips der TDI-Röntgenkamera vs. Einzelzeilenkamera

Die beiden Animationen stellen das Prinzip der konventionellen Einzelzeilenkamera in den Gegensatz zur TDI-Röntgenkamera. Für eine vereinfachte Darstellung werden bei der TDI Animation nur acht Zeilen ausgelesen. Tatsächlich wird dieser Vorgang 128 mal wiederholt!

Achtung! Aus datenschutzrechtlichen Gründen weisen wir darauf hin, dass Sie beim Klick auf den Abspiel-Button direkt auf die Youtube-Seite geleitet werden!

 

TDI Kamera Prinzip Einzelzeilenkamere NTB TDI Kameras

Einzelzeilen-Prinzip

TDI Kamera Prinzip TDI Kamera NTB TDI Kameras

TDI Prinzip